rss
1

Die Bedeutung einer klaren Stellungnahme

Das Thema im heutigen Webmaster Friday ist Stellung beziehen, Haltung einnehmen! Da sich die Frage nach der Bedeutung einer klaren Stellungnahme irgendwann jedem Blogger stellt, habe ich mich zu einem kurzen Artikel entschlossen.

Was spricht gegen eine klare Meinung?

  • Geringes Risiko – Die Leser geben einem keins auf die Schnautze

Die meisten Blogger haben klare Vorstellungen und tun diese auch kund. Das ist in den meisten Fällen auch gut so. Wichtig ist meines Erachtens aber auch, dass man offen ist und seine Meinung auch ändern kann. Gerade da trennt sich die Spreu vom Weizen. Viele Menschen sind leider nicht in der Lage, sich selbst einen Fehler einzugestehen und halten daher oft lieber an einer veralteten oder falschen Meinung fest.

Was spricht für eine klare Meinung?

  • Stammleser schätzen eine klare Meinung
  • Eine klare Meinung regt zu mehr Kommentaren an
  • Neutrale Artikel werden schnell langweilig
  • Persönlichkeiten haben immer eine klare Meinung und stehen dazu

Ein guter Blog hat viele Stammleser. Gerade bei kontrovers diskutierten Themen bevorzugen die meisten Leser eine klare Stellungnahme des Autors. Es ist nicht authentisch, wenn sich die Meinung des Bloggers von Artikel zu Artikel ändert. Gerade auch in den Kommentaren, die das Salz in der Blogsuppe sind, kommt es oft zu Diskussionen. Eine klare Stellungnahme bringt die Leser eher zum kommentieren.

Fazit

Eine klare Stellungnahme ist sehr wichtig. Man sollte aber auch kein Problem damit haben, eine falsche Einschätzung zuzugeben. Es gibt immer mal wieder kritische Kommentare. Meistens bleibe ich dann hier im Weblog-ABC auch bei meiner Meinung. Es ist aber auch schon (genau zweimal) vorgekommen, dass mich ein Leser zu einem bestimmten Detail korrigiert hat. Dann kann man ruhig auch mal einen Artikel überarbeiten und ein Danke an den Leser mit einbauen. Das empfinde ich als Stärke! Wer denkt, er (oder sie) sei schon als Meister vom Himmel gefallen und ist in seiner/ihrer Meinung unfehlbar, der hat höchstens ein Problem mit den Soft Skills bzw. mit dem eigenen Ego.

Wie auch immer, mein Fazit ist eindeutig: Der Autor sollte stets klar Stellung beziehen!

Mehr über den Autor

Andreas ist Senior Projektmanager in einem der weltweit größten Softwareunternehmen. Nebenbei ist er freier Dozent und lehrt an Fachhochschulen die Themen "Internationales Projektmanagement" und "Softwarearchitektur". Hier im Weblog-ABC gibt Andreas regelmäßig Webmaster, Affiliate und SEO Tipps. Mehr über Andreas und Weblog-ABC.

Social Media - Den Artikel empfehlen!

Kommentare und Trackbacks (1)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. Andreas sagt:

    Habe gerade eine neue Seite gestartet, nach den ersten Überlegungen ein reine News Seite zu machen, habe ich mich jetzt entschieden ein News-Magazin zu erstellen um meine Sichtweise besser einbringen zu können. Ich merke bei den selbstverfassten Artikel wie schwer es doch ist eine passende Überschrift zu finden oder den ersten Absatz so zu gestalten das Er Geschmack auf den Rest des Artikels macht.
    Daher bin ich für alle Tips die mich näher an mehr Besucher bringen immer Dankbar.

    Gruß aus dem Norden