rss
0

Keywords nach Profitabilität aussuchen

Jeder professionelle Blogger kommt irgendwann an den Punkt, wo man sich unter vielen möglichen Keywords für ein bestimmtes Keyword entscheiden muss. Dabei spielt die Keyword Profitabilität eine entscheidende Rolle.

Dein Blog zu einem bestimmten Thema läßt sich auf viele Keywords optimieren und Du hast aber nicht die Zeit, den Blog auf alle Keywords zu optimieren? Dann muss unter den möglichen Keywords das Beste gewählt werden. Wie man das am besten anstellt, zeigt dieser Artikel

Was macht ein gutes Keyword aus?

  1. Gutes Suchvolumen und dadurch hoher Traffic
  2. Wenig Konkurrenz und damit verbunden ein hohes Ranking in der Suche
  3. Guter AdSense Klickpreis (CPC – Cost per Click)

Viele schauen nach dem Traffic und dem Wettbewerb bei der Auswahl von Keywords. Das ist für einen Blogger, der mit seinem Blog Geld verdienen will, aber nur die eine Seite der Medaille. Der Klickpreis sollte dabei auch stimmen.

Was ist Profitabilität

Viele Webseiten erzielen über Google AdSense Einnahmen. Der Klickpreis/CPC spielt daher eine wichtige Rolle. Der Wettbewerb um ein Keyword ist sehr wichtig, beeinflußt aber nicht direkt die Einnahmen, welche man mit dem Blog erzielt. Da gilt die Formel:

Mehr Traffic = Mehr Einkommen

Hoher Klickpreis = Mehr Einkommen

Das erste Keyword hat einen Klickpreis von 10 Cent, das zweite 1 Euro und das dritte 10 Euro. Jedes Keyword hat also zehnmal soviel Einnahmen Potential wie das jeweils vorherige.

Die Profitablität einer Webseite läßt sich also ganz einfach beschreiben:

Traffic x AdSense Klickpreis

Ich exportiere meine Keywords in ein Excel Sheet und füge eine Spalte hinzu, in der ich den Traffic mit dem AdSense Klickpreis multipliziere. Anschließend wird das Sheet nach der Spalte Profitabilität sortiert und ich habe eine Liste mit den besten Keywords. Die Zeile mit der höchsten Profitabilität steht oben und enthält somit das beste Keyword.

Es gibt sicherlich einige Ausnahmen von dieser Regel. Wenn z.B. das aus Profitabiliätsgründen beste Keyword sehr viel Konkurrenz hat, ist es unter Umständen auch ratsam, ein Keyword mit weniger Konkurrenz zu wählen. Im obigen Beispiel bedeutet das konkret: Ein Keyword mit 1 Euro CPC kann auch gewählt werden. Aber es muss sichergestellt sein, dass über dieses Keyword auch wirklich 10x soviel Besucher auf die Webseite kommen, d.h. die Konkurrenz muss um ein vielfaches geringer sein. Das wird eher selten der Fall sein!

Mit dem Google AdWords Keyword Tool läßt sich die Mitbewerberdichte und das Suchvolumen pro Monat ermitteln. Die Traffic Estimator Sandbox liefert neben dem Suchvolumen auch eine Schätzung zum durchschnittlichen CPC. Mit diesen beiden Tools läßt sich sehr schön berechnen, welche Keywords die besten Chancen auf eine hohe Profitabilität bieten.

Für Anregungen und konstruktive Kritik steht wie immer die Kommentarfunktion zur Verfügung!

Mehr über den Autor

Andreas ist Senior Projektmanager in einem der weltweit größten Softwareunternehmen. Nebenbei ist er freier Dozent und lehrt an Fachhochschulen die Themen "Internationales Projektmanagement" und "Softwarearchitektur". Hier im Weblog-ABC gibt Andreas regelmäßig Webmaster, Affiliate und SEO Tipps. Mehr über Andreas und Weblog-ABC.

Social Media - Den Artikel empfehlen!

Kommentare geschlossen.