rss
1

Mit Blogs Geld verdienen

Ist es möglich, mit einem Blog Geld zu verdienen? In den letzten Wochen habe ich mich immer wieder gefragt, ob es tatsächlich Blogger auf dieser Welt gibt, die mit dem Bloggen Geld verdienen. Damit meine ich nicht die wenigen Lichtgestalten in der Bloggerszene auf dieser Welt.

Mittlerweile bin ich persönlich zu dem Schluss gekommen: Ja, es ist möglich mit dem Bloggen nennenswert viel Geld zu verdienen!

Dieser Post beantwortet folgende Fragen:

  • Welche Möglichkeiten gibt es für einen Blogger Geld zu verdienen?
  • Wie funktionieren die verschiedenen Möglichkeiten für Blogger zum Geld verdienen im Internet und was versprechen sie?

Im Internet Geld verdienen mit Reviews

Reviews zu Produkten und Services zu schreiben ist eine einfache Möglichkeit, mit dem bloggen Geld zu verdienen. Für Blogger, die nicht genug Traffic auf der eigenen Seite haben, ist das möglicherweise sogar die einzigste Möglichkeit. Pro Review werden ein paar wenige Euro’s bezahlt.

Wie funktionieren Reviews?

Zunächst müssen sich die Blogger bei einem Unternehmen, welches Reviews anbietet, registrieren. Aufnahme ins Programm vorausgesetzt, bekommt der Blogger einen Auftrag, Reviews zu einem Produkt oder Service zu schreiben. Oft gibt es auch eine Art Marktplatz, auf dem Angebote eingestellt werden und Blogger darauf bieten können. Hat der Blogger den Zuschlag erhalten und die Resultate (also die Posts) entsprechen den Regeln, erfolgt die Bezahlung.

Wie geht es nun weiter?

Blogger brauchen ein eigenes Blog, welches ein gutes Ranking in der Blogszene (Pagerank, Link Popularität, Alexa Ranking, Technorati Ranking, RSS Leser, Subscribers, Tweets…) hat. Ein zudem optisch beeindruckendes Blog ist auch gut, denn manche Marktplätze lassen den Blogger und sein Blog von Menschen vor der Aufnahme ins Review Programm begutachten. Ist das eigene Ranking nicht gut, bekommt man eher kein Review zugeteilt bzw. wird erst gar nicht in das Programm aufgenommen.

Hier ein paar Web 2.0 Dienste, die sich mit dem Thema „Reviews in einem Blog schreiben“ auseinandersetzen:

Im Internet Geld verdienen mit Affiliate Programmen

Partnerprogramme zu einem Produkt oder Service können auch eine lukrative Einkommensquelle sein. Zumindest wird in den Affiliate Programmen i.d.R. gut bezahlt. Manche dieser Programme teilen 40% des Verkaufserlöses mit dem Partner. Diese Programme sind auch ohne viel Traffic einem Blogger zugänglich. Es ist allerdings sehr schwer, damit ohne einen gut besuchten Blog nennenswert Geld zu verdienen.

Wie funktionieren Affiliate Programme?

Zunächste melden sich Blogger zum Affiliate Programm an. Nach der Anmeldung erhält man Affiliate Links / Banner, um diese auf den Blogs zu platzieren. Wenn ein potenzieller Kunde auf einen Link klickt und anschließend ein Produkt oder einen Service kauft, verdient der Blogger eine Provision.

Um in solchen Systemen erfolgreich zu sein, benötigen Blogger zunächst ein Affiliate Programm, welches zum eigenen Blog passt. Es macht wenig Sinn, sich für ein Affiliate Programm zu Elektronikartikeln anzumelden, wenn der eigene Blog Kochrezepte zum Inhalt hat. Neben viel Traffic ist es ein weiteres Erfolgskriterium, sich auf gut gehende Produkte oder Dienstleistungen zu konzentrieren. Besucher deines Blogs werden vermutlich eher weniger auf Links zu Artikeln klicken, die kein Mensch haben will. Das anschließend auch noch diese Produkte gekauft werden, kann nahezu ausgeschlossen werden.

Links zu Affiliate Programmen:

  • ADCELL Partnerprogramme: Werbung aus den 250 Partnerprogrammen passend zur Website auswählen. Auch Erotik Partnerprogramme vorhanden.
  • Zanox Affiliate-Netzwerk: Eines der größten Affiliate Netzwerke mit vielen Produkten und Dienstleistungen bekannter Unternehmen.
  • SuperClix Affiliate: Geld verdienen mit Ihrer Homepage. Mit den über 700 Partner-Programme ein sehr grosser Anbieter, der auch Erotik und Sex Partner-Programme auf einer eigenen Website im Angebot hat.
  • Geld verdienen mit Bee5: Aus mehr als 3.000 Partner-Programmen auswählen.
  • Versicherung.net: Partnerprogramm für Versicherungsvergleiche. Bis zu 80€ pro Lead und 170€ pro Verkauf!
  • Contaxe Patnerprogramme: Affiliate Marketing durch kontextsensitive Werbung.
  • Belboon Partnerprogramm: Mit dem belboon Partnerprogramm Geld verdienen. Zusammenschluss mit adbutler (seit 2002 auf dem Markt) im Januar 2009. Viele Partner-Programme!

Im Internet Geld verdienen mit Werbung im eigenen Blog

Werbung ist die höchste Einnahmequelle in der Bloggerszene. Die meisten erfolgreichen Blogger verdienen viel Geld mit dieser Methode. Hat man guten Traffic ist Werbung zudem eine verlässliche und gute Möglichkeit, Geld zu verdienen.

Wie funktioniert das?

Zunächst meldet sich der Blogger bei einem werbenden Unternehmen wie z.B. Bee5.de an. Es gibt zahlreiche Unternehmen, die einen Online Marktplatz im Einsatz haben. Dort kann sich der Blogger registrieren und für Werbung empfehlen. Bei ausreichendem Traffic werden schnell die ersten Werbeflächen auf dem eigenen Blog ausgebucht sein.

Es gibt verschiedenen Möglichkeiten, mit der Werbung Geld zu verdienen:

  • Pay-per-click: Bezahlung pro Klick auf die Werbung
  • Pay-per-million: Bezahlung pro 1000 Pageviews (Seitenimpressionen)
  • Direct Selling / Direktverkauf: Blogger werden pro Werbefläche bezahlt (unabhängig von den Seitenimpressionen oder den Klicks). Voraussetzung ist ausreichend Traffic (i.d.R. mindestens 1000 Besucher pro Tag) und gebucht wird meistens für einen Monat.

Werbeflächen haben unterschiedliche Formate und Größen. Ein Banner ist sehr populär (Horizontal oder Vertikal) und auch Buttons in Form von Text Links sind sehr oft im Einsatz. Horizontale Banner mit der Größe 728×90 und 468×60 px und vertikale Banner (160×600 px) sind neben den 125×125 px grossen Buttons und Text Links (200×90 px) die häufigsten Anzeigeflächen. Alle Unternehmen unterstützen diese Formate.

Beispiel:

Ein Blog mit guten Besuchszahlen schreibt einen Bericht über Markplätze, die für Unternehemen Werbeflächen auf Webseiten vertreiben. Natürlich sind die Verfasser dieses Posts bei allen benannten Unternehmen im Partnerprogramm. Läßt sich ein User registrieren, der über den Link im Post auf den Marktplatz gelangt ist, verdienen Blogger bei jeder zukünftigen Transaktion dieses neuen Users mit. Diese Text-Link-Werbung kann schnell zu hohem Einkommen führen. Leider hinken wir hier in Deutschland stark hinter den USA hinterher. Über’m Teich sind die Einnahmen drastisch höher!

Beispiele bekannter Unternehmen, die für Blogger Möglichkeiten zur Werbung bieten:

Wie kommt der Blogger an sein Geld?

Die bekannteste Methode zur Auszahlung von z.B. Provisionen ist Paypal. Vom Paypal Account aus kann das Geld über eine Kontoverbindung oder eine Kreditkarte ausbezahlt werden. An Paypal führt kein Weg vorbei, sobald der eigene Blog entsprechende Besuchszahlen aufweist und für Werbung interessant ist. Alles andere (z.B. Schecks) ist völlig veraltet und wird zunehmends weniger angeboten.

Wann sollte ein Blogger damit beginnen, mit dem eigenen Blog Geld im Internet zu verdienen?

Sobald ein Blog vorhanden ist, kann theoretisch auch Geld damit verdient werden. Wer allerdings den Post bisher aufmerksam gelesen hat, dem ist klar, dass ausreichend Traffic und guter Inhalt die Grundvoraussetzungen für eine gutes Blog-Einkommen sind. Wer diese Bedingungen erfüllt, sollte sofort die verschiedenen Möglichkeiten zum Geld verdienen ausprobieren.

Wachstum des Blogs hinsichtlich Inhalt und Traffic ist gleichzusetzen mit dem Wachstum des Einkommens aus einem Blog. Je höher die Besuchszahlen, desto mehr Umsatzu läßt sich mit dem Blog erzielen. Wenn ein Blog schnell wächst, wächst auch automatisch die Möglichkeit des Geld verdienen gleich schnell mit. Es ist ein langer und steiniger „Inhalt und SEO Weg“, bis mit einem Blog nennenswert viel geld verdient werden kann.

Das war’s. Ich hoffe, der Bericht hat wertvolle Einblicke in die Welt des Geld verdienen mit dem eigenen Blog gegeben.

Ergänzungen sind in den Kommentaren willkommen!

Mehr über den Autor

Andreas ist Senior Projektmanager in einem der weltweit größten Softwareunternehmen. Nebenbei ist er freier Dozent und lehrt an Fachhochschulen die Themen "Internationales Projektmanagement" und "Softwarearchitektur". Hier im Weblog-ABC gibt Andreas regelmäßig Webmaster, Affiliate und SEO Tipps. Mehr über Andreas und Weblog-ABC.

Social Media - Den Artikel empfehlen!

Kommentare und Trackbacks (1)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. Andreas danke für die großartige Liste, bei einigen Internationallen Anbietern habe ich mich angemeldet, bin mal gespannt, wie viel sich dadurch verdienen lässt. Danke nochmals für tolle Tipps in deinem Blog!!!