rss

Warning: Use of undefined constant yes - assumed 'yes' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/311820_66882/webseiten/wordpress/wp-content/themes/wp-org-prolific-prem/index.php on line 15

Warning: Use of undefined constant yes - assumed 'yes' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/311820_66882/webseiten/wordpress/wp-content/themes/wp-org-prolific-prem/banner468.php on line 1
37

Webseite bekannt machen – 15 Schritte!

Website bekannt machen

© Alliance – Fotolia.com

Bis eine Webseite bekannt ist und entsprechend hohe Besucherzahlen (Traffic) hat, müssen einige Stufen auf der Leiter nach oben genommen werden. Der Weg ist mühsam, aber die ersten Erfolge werden sich einstellen. Das steht fest!

Zunächst sollte eine Idee vorhanden sein, mit welchem Inhalt die Webseite gefüllt werden soll. Hierbei sollte berücksichtigt werden, dass sich der Webmaster auch nach mehreren Posts und Monaten/Jahren immer noch mit dem Thema beschäftigen will und das auch Spaß bereitet. Gehen die Ideen zu einem Thema schon bei wenigen Posts aus, sollte besser ein anderer Inhalt gewählt werden. Der nächste Schritt ist, den Webauftritt zu strukturieren. Seiten, Kategorien, Tags und vieles weitere sollten vorher zumindest gedanklich festgelegt werden. Dabei unterstützt z.B. Dharmesh Shah von OnStartups.com mit einer leicht verständlichen ToDo Liste.



Webseite bekannt machen: 15 Schritte zum Erfolg

  1. Einen guten Namen für die Webseite wählen – Gut zu merken und leicht zu schreiben.
  2. Mit einer Webseite ohne jeglichen Schnick-Schnack starten – Häßlich, aber gut für die Suchmaschinen zum Start.
  3. Die Webseite verlinken – auch Freunde und Bekannte sollten nach Links gefragt werden.
  4. Twitter Account anlegen und die Webseite „verlinken“.
  5. Ein schönes Logo entwerfen.
  6. Facebook Seite (Fan Page) anlegen.
  7. Blog starten – am besten mit freier Software wie WordPress oder auch Blogspot.
  8. Artikel schreiben und veröffentlichen.
  9. Google Alerts – Zumindest für die eigene Webseite einschalten.
  10. Infos über die Konkurrenz herausfinden.
  11. LinkedIn / Xing… Profile anpassen – Die eigene Webseite erwähnen und verlinken.
  12. Visitenkarten mit Hinweis auf die Webseite erstellen und verteilen.
  13. Twitter Grader Search nutzen – Twitter Benutzern folgen und Beziehungen knüpfen / pflegen.
  14. Anderen Bloggern folgen, die ähnliche Interessen haben und Kommentare in ihren Posts hinterlassen.
  15. Über Analyse Tools wie z.B. Google Analytics den Traffic der eigenen Webseite verfolgen. Wo kommen die Besucher her und was hat sie dazu veranlasst, meine Seite aufzurufen?

Natürlich gibt’s weitere wichtige Schritte auf dem Weg zu einer erfolgreichen Webseite. Eine gute Webseite fällt nicht einfach so vom Himmel. Es ist ein langer und steiniger Weg. Das zeigen auch die aufgeführten Schritte. Wenn einiges davon berüchsichtigt wird, führt das zwangsläufig auf die Dauer zu mehr Traffic und einem sozialen Netzwerk mit anderen Webmastern. Also nur Mut und einfach damit beginnen.

Erst wenn die Webseite bekannt ist und einen guten Traffic hat, lohnt es sich über das Thema „Geld verdienen mit der eigenen Webseite“ nachzudenken.

0

Top 20 Webseiten für Deutschland

Was sind eigentlich zur Zeit die 10 am meisten besuchtesten Webseiten für Deutschland? Diese Frage habe ich mir gestellt und mit dem Alexa Traffic Ranking eine Antwort gefunden.

Hier die Top 20 der aus Deutschland aufgerufenen Webseiten:

  • Platz 1: Google.de
    Sicherlich keine Überraschung, dass die Suchmaschine von Google der Primus unter den deutschen Webseiten ist.
  • Platz 2: Google.com
    Da sieht man, welche Macht Google hat. Auch Platz 2 geht an Google.
  • Platz 3: youtube.com
    Mit YouTube können eigene Video’s ins Netz gestellt werden und mit der ganzen Welt geteilt werden. Das YouTube so weit vorne nach dem Alexa Traffic Ranking bei uns Deutschen landet, ist für mich eine Überraschung. Das hätte ich nie und nimmer gedacht!
  • Platz 4: ebay.de
    Unseren deutschen eBay Marktplatz für Online Auktionen habe ich auch weit vorne erwartet.
  • Platz 5: facebook.com
    Mit Facebook lassen sich Netzwerke zu anderen Menschen aufbauen und pflegen. Vor allem wird auch die Funktion „Photos hochladen“ stark genutzt. Was manche Menschen so alles über sich im weltweit für jedermann zugänglichen Internet preisgeben, ist der helle Wahnsinn.
  • Platz 6: wikipedia.org
    Wiki auf Rang 6. Gut so!
  • Platz 7: yahoo.com
    Die Suchmaschine von yahoo.com wird mit all den weiteren Funktionen wie Chatroom, freie e-mail Konten und Pager auch von uns Deutschen stark genutzt. Hinter Google immerhin die am zweithäufigsten besuchte Suchmaschine.
  • Platz 8: amazon.de
    Amazon’s breites Sortiment mit den Schwerpunkten Bücher und Musik, sorgt für sehr viel Traffic und viele Bestellungen. Ich selbst bin seit Jahren guter Kunde bei Amazon. Bleibt nur zu hoffen, dass Amazon weiterhin technisch alles im Griff hat. Auf meine Beschwerde e-mail hat Amazon bisher leider nicht reagiert. Es kann nicht sein, dass ein User die persönlichen Daten eines anderen Users sehen (und vermutlich auch ändern) kann. Selbst wenn man den gleichen Nachnamen hat.
  • Platz 9: spiegel.de
    Mit vielen Nachrichten und Berichten der eigenständigen Spiegel Internet-Redaktion.
  • Platz 10: web.de
    Großes deutsches Internet Verzeichnis und Portal. Viele User haben auch ein e-mail Account bei web.de.
  • Platz 11: studivz.net/
    Durch studiVZ.net werden Studenten unterschiedlicher Hochschulen miteinander vernetzt. Platz 11 ist ein beachtliches Ergebnis.
  • Platz 12: gmx.net / gmx.de
    Wie bei web.de gibt’s auch bei gmx.de ein deutsches Internet Verzeichnis, Portal und e-mail Accounts.
  • Platz 13: twitter.com
    Twitter ist ein soziales Netzwerk und ein Mikroblog (öffentlich einsehbares Tagebuch im Internet). Twitter kann weltweit über die Webseite, Handys, Desktopanwendungen, Widgets und Browser PlugIns geführt werden.
  • Platz 14: bild.de
    Der Online Auftritt der Bildzeitung. Moderne Audio- und Video Features sorgen neben den interaktiven Angeboten für gute Unterhaltung.
  • Platz 15: Blogger.com
    Google’s Blog Puplishing Tool. Unter blogger.com können schnell und unkompliziert Blogs angelegt werden und auch AdSense eingebunden werden. Damit läßt sich mit Arbeit (informative Posts…) und Durchhaltevermögen (gute SERP Resultate kommen nicht von heute auf morgen) etwas Geld Online verdienen.
  • Platz 16: live.com
    Die Suchmaschine von Microsoft. Automatische Weiterleitung auf den „Nachfolger“ Bing.com erfolgt prompt. Mal sehen, wie sich Bing entwickelt.
  • Platz 17: wer-kennt-wen.de
    „wer-kenn-wen“ ist eine Online-Community, die es Nutzern ermöglicht, kostenlose Benutzerprofile mit Fotos, Blogs, Gruppen usw. einzurichten. Kann durchaus unterhaltsam sein. Dort treten Geschäftsführer von kleinen oder mittleren Unternehmen schon mal der Gruppe „Montage find ich Sch…“ bei. Naja, virtueller Exibitionismus in reinster Form eben.
  • Platz 18: leo.org
    Softwarearchiv, Informationsdienste und -sammlungen und Einstiegspunkte ins Internet: Ein Online-Service der Informatik der Technischen Universität München. Am meisten genutzt wird meines Erachtens das Dictionary. Zumindest von mir!
  • Platz 19: Schuelervz.net
    Eine soziales Netzwerk / Schülerverzeichnis. Durchaus ähnlich wie bei wer-kennt-wen geht es darum, sich über Fotos, Filme, Nachrichten und Gruppen mit Bekannten auszutauschen. Wer kein Schüler mehr ist, geht zu meinvt.net!
  • Platz 20: meinvz.net
    Siehe Schuelervz.net

Die Liste erscheint mir mehr als plausibel, auch wenn ich persönlich die Seiten etwas anders einstufen würde. Was meint ihr?

0

Interview mit Matt Cutts

Matt Cutts zu Suchmaschinen und Web Spam

Das am 4. Oktober in der Business Week gedruckte Interview mit dem Google Mitarbeiter Matt Cutts hat webhelps freundlicherweisse ins Deutsche übersetzt.

Matt Cutts (von vielen auch als das Google Sprachrohr bezeichnet) geht in dem Interview auf verschiedene Themen rund um die Suchmaschine ein. Er beantwortet Fragen rund um die Themen Suchmaschine und Webspam. Das Interview ist sehr lang, allerdings informativ und gut zu lesen.

0

Google zur PageRank Beudeutung

Google hat die Angaben zum Pagerank in den Webmaster Tools klamm und heimlich entfernt. Seitens Google wird schon seit längerem betont, dass dem Pagerank keine grosse Bedeutung beigemessen werden soll. Die Entfernung der Pagerank Statistik aus den Webmaster Tools ist daher ein nachvollziehbarer Schritt, so Susan Moskwa vom Google Webmaster Tools Team. Einerseits zu behaupten, der Pagerank hat keine so hohe Bedeutung und ihn andererseits noch in den Statistiken aufzuführen, ist nicht konsequent.

Hier der genaue Wortlaut von Susan Moskwa vom Google Webmaster Team:

We’ve been telling people for a long time that they shouldn’t focus on PageRank so much; many site owners seem to think it’s the most important metric for them to track, which is simply not true. We removed it because we felt it was silly to tell people not to think about it, but then to show them the data, implying that they should look at it.
Quelle: PageRank Distribution Removed From WMT

Ich persönlich teile die Ansicht von vielen Webmastern, dass zur Gewichtung des Pageranks ein deutliches Signal von Google fehlt. Solange der Pagerank in der Google Toolbar aufgeführt wird, interessieren sich auch die vielen Nutzer der Suchmaschine dafür. Das widerrum hat zur Folge, dass der Pagerank auch weiterhin für die Webmaster von Interesse sein wird.

Mein Fazit: Wenn Google es wirklich ernst meint, sollte es heissen: „Weg mit dem Pagerank. Überall!“

2

Wert zum Keyword ermitteln

Auf der Webseite SpyFu kann der Wert (in Cost/Click) für ein Keyword ermittelt werden. Das Tool ist sicherlich auch Spielerei. Dennoch bietet es Webmastern, die selbst noch keine Erfahrung im Umgang mit Keywords und z.B. Google’s Adsense haben, wertvolle Unterstützung. Leider funktioniert das Tool nur im englisch sprachigen Raum.

Hier das Beispiel zum Keyword „SEO„:

Cost/Click Resultat für das Keyword "SEO"

In Amerika herrschen raue Sitten, was das Einklagen von bspw. Schadensersatz angeht. Weswegen erscheint sonst im Rückspiegel der Aufdruck: „Objects in the rear view mirror may appear closer than they are“. Das ist nicht nur ein schönes Lied von Meat Loaf, sondern auch das Resultat einer Klage auf Schadensersatz gegen einen amerikanischen Autokonzern. Der Anwalt hat bei dieser Klage kräftig verdient. Daher ein weiteres Beispiel zum Keyword „Lawyers.com“, welches aus benannten Gründen eine sehr hohe Einnahme verspricht.

Cost/Click Resultat für das Keyword "Lawyers.com"

Zu diesem Keyword gibt’s weitere Information auf SpyFu. Dazu gehören die Paid Keywords, Top Ad Competitors, Organic Keywords und Top Organic Competitors.

Details zur Analyse der Einnahme zum Keyword "Lawyers.com"

Probiert die Seite am besten einfach mal aus. Über Feedback würde ich mich sehr freuen!