rss

Warning: Use of undefined constant yes - assumed 'yes' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/311820_66882/webseiten/wordpress/wp-content/themes/wp-org-prolific-prem/index.php on line 15

Warning: Use of undefined constant yes - assumed 'yes' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/311820_66882/webseiten/wordpress/wp-content/themes/wp-org-prolific-prem/banner468.php on line 1
8

Blog Einnahmen und Statistik im März 2012

Wie schon im vergangenen Monat habe ich auch im März einen neuen Rekord bei den Blog Einnahmen erzielt.

Meine Affiliate Marketing Partnerprogramme haben sich in diesem Monat besonders gut entwickelt. Eine Sale hat mir über 100 Euro Einnahmen gebracht und auch sonst konnte ich einige Leads mit Partnerprogrammen generieren.

Blog Einnahmen März 2012

Im März habe ich 373,79 Euro (Vormonat: 219,39 Euro) mit Weblog-ABC eingenommen. Im Vergleich zum Vormonat sind die Einnahmen wieder deutlich gestiegen.

In diesem Monat konnte ich mit Trustlink wieder ein passendes Review schreiben und dadurch meine Einnahmen verbessern. Außerdem wurde ein Sales mit über 100 Euro bestätigt. Die Direktvermarktung läuft auch sehr gut und ist mittlerweile eine stabile Einnahmequelle. Hier die Einnahmen im Detail:

  • Affiliate Marketing: 154,58 Euro
  • AdSense: 14,21 Euro
  • Direktvermarktung: 140,00 Euro
  • Bezahlte Posts: 65,00 Euro

Zugriffsquellen

Im März sind insgesamt 6.824 Besucher ins Weblog-ABC gekommen. Hier die Zugriffsquellen im Detail:

  • Suchmaschinen: 4.486 (65,74%)
  • Direkte Zugriffe: 1.590 (23,30%)
  • Verweis-Websites: 746 (10,93%)
  • Sonstiges: 2 (0,03%)

Es fällt auf, dass wie schon im Vormonat schon wieder deutlich mehr Besucher auf meine Seite gekommen sind. Das ist eine sehr erfreuliche Entwicklung und ich bin schon auf die kommenden Wochen gespannt!

Weblog-ABC Besucher- und Einnahmen Statistik

Monat Besucher Seitenzugr. Seiten/ Besuch Abspr.rate Ø Besuchszeit Einnahmen
März 6.824 10.612 1,56 80,52 01:19min 373,79 Euro
Februar 6.103 10.226 1,68 77,63 01:32min 219,39 Euro
Januar 5.499 9.089 1,65 77,63 01:22min 128,96 Euro
Dezember 4.568 7.466 1,63 78,59 01:21min 125,03 Euro
November 4.265 7.021 1,65 78,62 01:18min 121,16 Euro
Oktober 4.841 8.896 1,84 78,81% 01:21min 103,26 Euro
September 5.132 9.290 1,81 76,25% 01:28min 127,70 Euro
August 5.296 9.072 1,71 76,15% 01:22min 143,80 Euro
Juli 4.854 8.856 1,82 72,87% 01:41min 149,52 Euro
Juni 4.427 7.464 1,69 75,83% 01:31min 126,75 Euro
Mai 4.527 7.952 1,76 74,97% 01:27min 115,33 Euro
April 4.481 7.908 1,76 74,58% 01:31min 155,76 Euro
März 5.482 9.131 1,67 76,61% 01:24min 195,48 Euro
Februar 4.974 8.961 1,80 74,45% 01:39min 168,29 Euro
Januar 4.773 8.320 1,74 74,75% 01:45min 130,49 Euro
Dezember 4.386 7.230 1,65 75,13% 01:39min 125,38 Euro
November 4.882 7.977 1,63 73,56% 01:42min 123,87 Euro
Oktober 4.769 8.187 1,72 74,19% 01:47min 110,18 Euro
September 4.479 7.534 1,68 72,85% 01:44min 138,71 Euro
August 4.509 7.585 1,68 73,83% 01:47min 82,37 Euro
Juli 3.756 6.822 1,82 73,14% 02:02min 88,07 Euro
Juni 3.056 5.370 1,76 73,92% 02:00min 94,63 Euro
Mai 2.881 4.805 1,67 73,10% 01:28min 53,34 Euro
April 2.925 5.323 1,82 72,03% 01:59min 42,77 Euro
März 2.844 4.978 1,75 71,94% 02:08min 18,60 Euro
Februar 3.182 5.406 1,70 72,19% 01:43min 16,10 Euro
Januar 2.066 3.476 1,68 71,25% 01:38min 14,96 Euro

Beliebte Artikel im März 2012

Fazit und Ausblick

Der März war wieder ein sehr erfolgreicher Monat. Dem Hoch bei den Einnahmen folgen die besten Besucherzahlen. Auch für den April habe ich bereits einige feste Einnahmen. Ich gehe davon aus, dass ich die Werte bestätigen werde. Eine Verbesserung könnte mir höchstens bei den Besucherzahlen gelingen. Die Entwicklung von meinem Blog ist sehr positiv!

0

Challenge Woche 5: Inhalte, Partnerprogramme und Suchmaschinen Traffic

Die 5. Woche der Nischenchallenge ist vorbei und meine Nischenseite hat sich gut entwickelt. Es sind zwar nicht die ganz großen Sprünge, aber Schritt für Schritt geht es vorwärts. In der vergangenen Woche standen vor allem neue Inhalte und die ersten nennenswerten Besucher über Suchmaschinen im Fokus. Aber der Reihe nach.

Inhalte

Ich habe ein paar neue Seiten mit kurzen Informationen rund um das Thema Online Rechnungen erstellt. In den nächsten Wochen möchte ich noch weitere Informationen hinzufügen. Bis die Challenge dann nach insgesamt 13 Wochen zu Ende ist, möchte ich aber alle Informationen online haben. Viel mehr soll dann nicht mehr dazu kommen. Ich möchte mich schon weiterhin auf das Weblog-ABC konzentrieren und die Nischenseite soll dann nebenher ein paar Euros abwerfen.

Partnerprogramme

Ich habe mich schon bei 2 guten Partnerprogrammen erfolgreich beworben. Beide habe ich jetzt in die linke Sidebar eingebunden und hier und da auch Affiliate Links in die Texte eingebaut. Für einen Lead bekomme ich so durchschnittlich 5 Euro und für einen Sale 10% des Umsatzes. Bisher ist aber weder ein Lead noch ein Sale zustande gekommen. Okay, dafür habe ich auch noch nicht ausreichend Besucher auf meiner Nischenseite.

Suchmaschinen Traffic

Laut Google Webmaster Tools sind die Impressionen doch recht deutlich gestiegen und es kommen mittlerweile 5-10 Besucher täglich über die Suchmaschinen auf die Website. Auf den Monat gerechnet sind das immerhin schon 150 – 300 Besucher. Direkte und über Verweise zustande gekommene Besuche zähle ich jetzt mal nicht mit. Wenn die Entwicklung so weitergeht, könnte meine Seite am Ende der Challenge in einigen Wochen über 1.000 Suchmaschinen Besucher pro Monat vorweisen. Damit wäre ich zufrieden und definiere das ab sofort als mein erklärtes Ziel. Ich habe hier im Weblog-ABC gelernt, dass bei entsprechenden Besuchszahlen auch die Möglichkeiten der Monetarisierung deutlich steigen und 1.000 Besucher, die sich fast ausschließlich alle für das Thema Online Rechnungen interessieren, sind schon mal ein sehr guter Anfang. Zielgerichteten Traffic nennt man das.

Nischenseiten Challenge Woche 5

Nischenseiten Challenge Woche 5

Die meisten Besucher kommen über die Keyword „Online Rechnungen“ auf die Nischenseite. Immerhin steht die Seite für dieses Keyword schon auf Platz 14 und ich bin mir sicher, dass sich das noch verbessern lässt. Zumindest möchte ich in den nächsten Wochen in die Top 10.

Keywords

Bei den Keywords hat sich in den letzten Tagen einiges getan. Die Seite wird mittlerweile bei einigen Suchbegriffen in den SERPs angezeigt. Die Tendenz ist positiv und die Platzierungen verbessern sich von Tag zu Tag.

In den Google Webmaster Tools werden 600 Impressionen angezeigt zu insgesamt 25 Keywords. Um 1.000 Besucher bis zum Ende der Challenge zu erreichen, muss sich da noch einiges tun. Daran gilt es zu arbeiten, was in den nächsten Tagen etwas schwierig wird, da wir über Ostern eine Woche in Urlaub fahren.

1

Rechtsformen für Online-Händler

Der Online-Handel boomt und die Entscheidung über die Selbständigkeit ist getroffen. Eine gute Geschäftsidee ist gefunden und das Shop-System steht fest. Liegt dann noch ein Sortiment aus attraktiven und günstigen Produkten vor, ist die größte Hürde bereits genommen.

Eine Tätigkeit, die bei allen wichtigen Aktivitäten rund um die Gründung nicht vergessen werden darf, ist die Entscheidung für die passende Rechtsform für das zukünftige Unternehmen.

Rechtsformen für Online-Händler

Die Entscheidung über die Rechtsform hat nicht nur Einfluss auf die Kosten und den Gründungsaufwand, sondern auch auf rechtliche und steuerliche Verpflichtungen. Es stehen die Optionen Einzelunternehmen, Personengesellschaft oder Kapitalgesellschaft zur Auswahl.

Einzelunternehmen und Personengesellschaften sind vergleichsweise schnell gegründet und verlangen im laufenden Betrieb nur wenig Administrationsaufwand. Das Problem dieser Gesellschaftsformen liegt in der Haftung mit dem vollständigen Privatvermögen in unbegrenzter Höhe. Das schreckt viele angehende Selbständige ab, so dass die Entscheidung eher auf eine andere Rechtsform fällt.

Bei einer Kaptialgesellschaft ist die Haftung beschränkt. Der Nachteil der beiden Rechtsformen GmbH und AG ist das hohe Stammkapital, das von den Gründern aufgebracht werden muss. Bei einer GmbH sind das 25T€ und bei einer AG 50T€. Das ist oft der Grund, warum sich Jungunternehmer letztlich doch für ein Einzelunternehmen oder eine Personengesellschaft entscheiden.

Alternative Mini-GmbH

Unter den Kapitalgesellschaften wurde Ende 2008 eine neue Rechtsform eingeführt: Die Mini GmbH, auch 1-Euro-GmbH genannt. Das ist eine vollwertige GmbH, die mit einem Stammkapital von einem Euro gegründet werden kann. Die Vorteile dieser Rechtsform liegen in den geringen Gründungskosten. In der aktuellen Ausgabe berichtet das Online-Magazin INTERNETHANDEL ausführlich über diese noch junge Rechtsform. Neben den steuerlichen und rechtlichen Pflichten gibt das Magazin auch eine Schritt für Schritt Anleitung zur Gründung einer Mini-GmbH. Interessant sind auch die Kurzinterviews mit Gründern einer Mini-GmbH.

2

Challenge Woche 4: Affiliate Marketing, AdSense und Linkaufbau

In der 4. Woche der Nischenseiten Challenge habe ich mich neben den Inhalten vor allem um Affiliate Marketing Partnerprogramme, AdSense und immer noch um die Suchmaschinenoptimierung (vor allem Linkaufbau) gekümmert.

Die Besuchszahlen lassen zu wünschen übrig. Die meisten Besucher kommen über Direktaufrufe zur Website. Das spricht dafür, dass vor allem die Mitstreiter der Challenge sich die Seite anschauen. Echte Besucher sind das aber nicht.

Affiliate Marketing

Ich habe mich bereits für die Partnerprogramme von Billomat* und FastBill* angemeldet. Weitere Anfragen laufen noch.

Meine Entscheidung zur Blog Monetarisierung ist gefallen: Ich werde vor allem auf die Partnerprogramme der Anbieter von Online Rechnungen setzen. Daneben werde ich in den nächsten Tagen auch noch AdSense Werbung schalten. Um wenigstens ein paar Euro im Monat einzunehmen, ist das meines Erachtens notwendig. Langfristig gesehen hoffe ich aber darauf, dass die Seite für einige wichtige Keywords ganz gut rankt und ich durch Affiliate Marketing einige Leads (kostenlose Anmeldung bei den Partnern) und Sales (kostenpflichtige Nutzung der Partner Services) generieren kann.

Suchmaschinenoptimierung und Linkaufbau

Bei meiner Analyse habe ich mich vor allem an die SEO Checkliste von webseoanalytics.com gehalten, die von den SEO-United Bloggern ins Deutsche übersetzt wurde.

In der abgelaufenen Woche habe ich mich vor allem auch um die Onpage Optimierung gekümmert und meine Nischenseite auf Keywords und Texte hin optimiert.

Keywords und Texte

  • Keywordanalyse für alle Begriffe, die für die Branche, Nische oder Seite relevant sind?
    Erledigt. Am Inhalt zu den Keywords arbeite ich noch.
  • Keywords passend ausgewählt bzw. kann meine Seite mit der Konkurrenz mithalten?
    Erledigt. Inhalt muss aber noch erweitert werden.
  • Einzigartige Texte, die für die Besucher relevant sind?
    Noch nicht erledigt. Es fehlen noch einige Texte.
  • Hat jede Seite einzigartige Titel, Beschreibungen und Überschriften?
    Noch nicht erledigt. Zumindest noch nicht alle Seiten optimiert.
  • Sind alle wichtigen Keywords in den Titeln, Beschreibungen und Überschriften (H1-H6) enthalten und sind die Texte für diese Keywords optimiert?
    Noch nicht erledigt. Zumindest noch nicht alle. Auf H4-H6 habe ich bis jetzt verzichtet.
  • Sprechen Titel und Beschreibungen die Besucher an? Werden potentielle Besucher auf meine Website klicken, wenn sie in den Suchmaschinenergebnissen angezeigt wird?
    Erledigt. Wobei ich auf betont seriöse Titel Wert lege.
  • Sind Keywordkombinationen enthalten, nach denen auch gesucht wird?
    Erledigt. Das habe ich durch Keyword Recherche sichergestellt. Einzig und allein eine gute Platzierung in den SERPs fehlt noch.
  • Haben alle Bilder meiner Website beschreibende Alt-Texte?
    Erledigt. Das mache ich direkt beim Hochladen der Bilder.
  • Ist der Inhalt meiner Seiten nicht überoptimiert (kein versteckter Text und kein Keyword SPAM)?
    Erledigt. Ich denke nicht, werde das aber noch einmal überprüfen.
  • Sind auch Unterseiten auf bestimmte Keywords optimiert?
    Erledigt. Neben Anbieter und Preisvergleich optimiere ich auch auf die Funktionen von Online Rechnungen.
  • Sind die Inhalte einzelner Seiten relevant für das Thema meiner Website? Habe ich nicht auf unwichtige Suchbegriffe optimiert?
    Erledigt. Ich habe alle Keywords (auch die von den Unterseiten) mit Keyword Tools untersucht und hoffentlich die richtigen Suchbegriffe gewählt.
  • Finden sich die wichtigsten Keywords meiner Seite schon zu Beginn der Texte?
    Erledigt. Darauf achte ich eigentlich immer beim Schreiben von Inhalten.
  • Machen sich meine Seiten nicht gegenseitig in den SERPs Konkurrenz?
    Erledigt. Es wurden keine Seiten auf die gleichen Keywords hin optimiert.

Wo steht meine Nischenseite derzeit bei einigen Keywords und was habe ich schon unternommen?

Keyword: Online Rechnungen

Online Rechnungen in den SERPs

Online Rechnungen in den SERPs

Für den Suchbegriff Online Rechnungen ist meine Nischenseite immerhin schon in den Google SERPs (Search Engine Result Pages; Suchergebnisseiten) vertreten. Allerdings relativ weit hinten. Momentan ist meine Seite auf Seite 11 zu finden (siehe Screenshot).

Keyword: Rechnungen erstellen
Nicht weiter erwähnenswert. Da liege ich auf Seite 16.

Linkaufbau

Eins ist klar: Ich muss die Besuchszahlen verbessern. Ohne viele Besucher werde ich kaum Einnahmen generieren können. Meine Tätigkeiten zum Linkaufbau sind wie folgt:

  • Anmeldung in Webverzeichnissen: Erledigt.
  • Inhalte in Artikelverzeichnissen posten: In Bearbeitung
  • Kommentare in themenrelevanten Blogs hinterlassen: In Bearbeitung
  • Linktausch Anfragen: Noch nichts gemacht
  • Social Media Präsenz: In Bearbeitung

Fazit und Ausblick

Ich muss weiter meine Nischenseite promoten, setze mich da aber nicht unter Druck. Natürlicher Linkaufbau ist wichtig und zu viele Links gleich nach dem Anlegen einer Seite sind alles andere als natürlich. Ich gehe davon aus, dass ich in den 13 Wochen der Challenge nicht unbedingt hohe Einnahmen erzielen kann. Bis dahin möchte ich aber bei einigen wichtigen Keywords gut ranken und durch viele Besucher auch nennenswerte Einnahmen erzielen. Wenn dann längerfristig eine Nischenseiten entsteht, die mehr als 20 Euro Einnahmen im Monat einbringt, ist das für mich schon zufriedenstellend. Ich plane mittelfristig keinen grossen Aufwand mehr in die Seite zu investieren. Die Kosten für die Website sind sehr überschaubar, eigentlich fallen so gut wie keine Kosten an.

Sicherlich werde ich im Verlauf der Challenge einiges lernen und das ein oder andere wird sich auch positiv auf meine neue Nischenseite auswirken. Mit den gemachten Erfahrungen kann ich dann vielleicht im Laufe des Jahres eine weitere Nischenseite anlegen, die dann etwas mehr Einnahmen generiert. Mal sehen. Auf der anderen Seite sehr ich in dem Thema großes Potential, zumal sich die Anzahl an selbständigen Webworkern von Jahr zu Jahr erhöht. Rechnungen erstellen in der Cloud ist daher sicherlich ein gutes Thema für die Zukunft.

4

Geld verdienen mit Trustlink

Trustlink ist ein Textlink Marktplatz und beschreibt sich selbst wie folgt: Contentlinks und Textlinks kaufen mit einmaliger Zahlung.

Blogger können Geld mit der Veröffentlichung von selbst geschriebenen oder bereits vorgefertigten Artikeln verdienen. Keine neue Idee, aber die Umsetzung des Marktplatzes ist sehr schlank gehalten, was mir ausgesprochen gut gefällt. Weniger ist mehr!

Mit Trustlink Geld verdienen

Nicht mehr weiterlesen und Trustlink gleich selbst testen?

Link: Textlinks kaufen bei Trustlink.

Anmeldung bei Trustlink

Die Anmeldung bei Trustlink ist einfach und schnell. Zunächst müssen Username, E-Mail und Passwort eingegeben werden. Anschließend muss man über den üblichen Bestätigungslink die E-Mail Adresse bestätigen und schon kann es losgehen. Als erstes müssen nun neben dem echten Namen auch die Adresse und das Paypal Konto eingegeben werden. Eine andere Zahlungsart konnte ich nicht entdecken. Paypal ist aber ohnehin die Bankverbindung meiner Wahl bei den Onlineaktivitäten, daher stört mich das nicht weiter.

Trustlink für Webmaster

Es gibt 2 Möglichkeiten, um auf Trustlink Geld zu verdienen.

  1. Artikelplatz – Hier geht’s im Prinzip um einen Textlink in einem bestehen Artikel. Macht wenig Arbeit, bringt aber auch nicht so hohe Einnahmen wie das Erfassen eines ganzen Artikels.
  2. Artikel – Bei dieser Option muss man den Artikel gemäß den Vorgaben der Auftraggeber schreiben und veröffentlichen. Das bringt die meisten Einnahmen. Mir persönlich ist es aber wichtig, meine freie Meinung zu äußern. Daher kommen vorgefertigte Artikel für mich meistens nicht in Frage.

Der Vorteil bei dieser Werbeform ist sicherlich, dass die Links ein Leben lang bestehen bleiben. Zumindest solange die Website online ist! Dem entgegen stehen Links, für die man monatlich bezahlen muss. Da es aus Gründen der Suchmaschinenoptimierung keinen Sinn macht, einen Link nur für einen oder zwei Monate zu buchen, sind ganze Artikel oder Artikelplätze schon von Vorteil. Für die Veröffentlichung eines Artikel in einem Blog wie diesem hier gibt es so zwischen 70 und 120 Euro. Wer einen Artikelplatz anbietet, kann mit 25 bis 50 Euro rechnen. Bei diesen Zahlen muss berücksichtigt werden, dass die Links in einzelnen Artikeln sind. Das kann man daher nicht mit den Links in der Sidebar oder im Header vergleichen, die im Grunde bei jeder Seitenimpression angezeigt werden. Ich finde die Verdienstmöglichkeiten daher nicht schlecht!

Über Trustlink Werben

Auf der Suche nach geeigneten Werbeplätzen werden einige Informationen von Trustlink ermittelt bzw. von den Seitenbetreibern manuell angegeben. So werden zum Beispiel der SISTRIX Sichtbarkeitsindex und auch der Alexa Rank zu jeder Seite aufgeführt.

Der SISTRIX Sichtbarkeitsindex gibt einen ersten Eindruck, wie sichtbar eine Website im Internet tatsächlich ist. Diese Zahl läßt sich nicht beeinflussen. Weblog-ABC schneidet bei dieser Kennzahl übrigens im Vergleich zu vielen anderen bei Trustlink angemeldeten Blogs mit 0,08 ganz gut ab. Darüber habe ich mich natürlich gefreut!

Bei einer weiteren Kennzahl geht’s um den Alexa Traffic Rank. Ich gebe zu, dass ich diese Zahl auch schon seit längerem für das Weblog-ABC verfolge. Gerade auch weil dieses Ranking für die Blog Monetarisierung immer wieder als wichtiges Kriterium herangezogen wird. In einer Kategorie (in meinem Fall Computer & Internet) läßt sich diese Kennzahl gut für einen Vergleich von Websites verwenden. Kategorie übergreifend ist der Alexa Rank aber eher nicht aussagekräftig. Warum? Wer die Alexa Toolbar installiert hat, dessen Besuche werden ermittelt. Kommen Besucher ins Weblog-ABC mit installierter Alexa Toolbar, steigt mein Blog im Traffic Ranking. In der Zielgruppe von Weblog-ABC sich auch SEOs oder andere Webmaster zu finden. Diese Personen haben eher die Toolbar von Alexa installiert als Besucher, die sich in einem anderen Blog gerade die letzten Fussball News durchlesen. Das kann dazu führen, dass meine Seite besser rankt als eine andere Seite, obwohl diese Seite tatsächlich viel mehr Besucher zu verzeichnen hat. Innerhalb der gleichen Zielgruppe ist aber der Alexa Traffic Rank durchaus ein gutes Kriterium zum Vergleich von Websites hinsichtlich der Besuchszahlen.

Ansonsten gibt’s neben dem Google Page Rank noch eine Info, ob die Seite im moderierten DMOZ Katalog eingetragen ist und die Webmaster können noch einige weitere Informationen selbst eintragen. Dazu zählt eine kurze Beschreibung ebenso wie die Besucher pro Tag (einige verwechseln pro Tag leider mit pro Monat). Alle Informationen zum Angebot (Links pro Seite und Kosten) fehlen auch nicht.

Aufbau der Website

Der Webauftritt von Trustlink ist sehr übersichtlich gestaltet. Ich habe mich sofort gut zurecht gefunden. Das spricht für eine gute Usability. Links in der Sidebar gibt’s eine Übersicht zu den aktuellen Aktivitäten. Schön gemacht. Im Wesentlichen gibt es 3 Tabs (Webmaster, Werben und Katalog), die ich im folgenden kurz beschreiben werde.

  1. Webmaster – Hier können Puplisher Webseiten hinzufügen
    Geld verdienen mit Trustlink
    Die Links zu den Advertisern müssen auf der Startseite oder wenigstens 1-3 Klicks entfernt angebracht werden. Meistens rutschen die älteren Artikel in einem Blog nach hinten. Je nach Struktur eines Blogs kann das problematisch sein. Also bitte darauf achten.
  2. Werben – Hier gibt es eine Übersicht für die Werbenden. Dort werden unter anderem von den Seitenbetreibern angenommene, abgelehnte oder bereits veröffentlichte Artikel aufgelistet. Es werden auch alle Artikel angezeigt, die noch auf die Zustimmung der Seitenbetreiber warten. Insgesamt eine einfach gestrickte, aber gute Statistik.
  3. Katalog – Im Katalog werden alle Webseiten in Kategorien aufgeteilt. Für die grobe Auswahl der richtigen Zielgruppe reichen die Kategorien aus.
    Mit Trustlink Geld verdienen

Es sind derzeit insgesamt 308 Webseiten angemeldet, von denen die meisten eine 2. Kategorie gepflegt haben. Daher sind es insgesamt 562 Seiten, wenn man die Kategorien in der Übersicht zusammenzählt.

Mein Fazit zu Trustlink

Die Anmeldung ging sehr schnell und auch sonst scheinen die Macher von Trustlink viel Wert auf eine gute Usability der Website zu legen. Alle wichtigen Funktionen lassen sich schnell finden und sind auch in der Bedienung sehr einfach. Auf unnötigen Schnickschnack wird verzichtet. Gut so!

Die Seiten sind schnell eingetragen und die Preise können selbst bestimmt werden. Es gibt aber auch Vorschlagswerte, die sich je nach Qualität der Websites sehr ähnlich sind. Meine Empfehlung ist, diese Werte zu akzeptieren und die Preise nicht manuell zu hoch anzusetzen oder sich unter Wert zu verkaufen. Insgesamt können Webmaster gutes Geld mit den Textlinks verdienen.

Werbetreibende können über Trustlink sehr einfach und schnell an viele gute und hochwertige Backlinks kommen. Die Websites und Artikel können selbst ausgesucht werden und es gibt eigentlich in (fast) allen Qualitätsstufen eine passende Website. Es hat für Werbetreibende sicherlich auch ganz viel Charme, dass die Textlinks im Grunde für immer und ewig auf einer Website bestehen bleiben. Wenn ich das mit anderen Textlink Markzplätzen vergleich, wo die Advertiser Monat für Monat einige Euros pro Link überweisen, kann sich Trustlink sehr schnell auch finanziell lohnen. Auf der anderen Seite ist natürlich der Anfangswert etwas höher als bei einem herkömmlichen monatlich zu zahlenden Textlink. Das amortisiert sich aber schon in ein paar wenigen Monaten.

Egal ob Puplisher oder Advertiser. Probiert den Marktplatz am besten selbst mal aus. Die Anmeldung ist kostenlos und geht wirklich sehr schnell!

Her der Link: Textlinks kaufen bei Trustlink.