rss

Warning: Use of undefined constant yes - assumed 'yes' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/311820_66882/webseiten/wordpress/wp-content/themes/wp-org-prolific-prem/index.php on line 15

Warning: Use of undefined constant yes - assumed 'yes' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/311820_66882/webseiten/wordpress/wp-content/themes/wp-org-prolific-prem/banner468.php on line 1
0

Challenge Woche 3: Suchmaschinenoptimierung, WordPress und Website Feintuning

Optimierung WordPress Website

Optimierung WordPress Website

In der 3. Woche habe ich weiter an der Website gearbeitet. Im Zentrum standen vor allem die Offpage Suchmaschinenoptimierung und natürlich das Schreiben neuer Inhalte. Ausserdem habe ich ein paar neue WordPress Plugins installiert und auch sonst am Feintuning der Website gearbeitet.

Ich bin wirklich gespannt, wo so eine Nischenseite in 13 Wochen landen kann. Vor allem die Inhalte und die Suchmaschinenoptimierung werden dabei eine entscheidende Rolle spielen. Insgesamt glaube ich aber nicht, dass ich mit der neuen Seite schon mit dem Ablauf der Challenge in einigen Wochen nennenswerte Einnahmen erzielen kann. 50 Euro/Monat sind da meines Erachtens eher utopisch. Ich möchte das nicht nur auf die fehlende Zeit reduzieren. Viele Maßnahmen greifen eher langfristig und mit dem kurzfristigen Pushen von Nischenseiten habe ich wenig Erfahrung. Aber genau dazu ist die Challenge ja da: Erfahrungen sammeln.

Ein Wort zu den anderen Teilnehmern: Es gibt viele gute Ideen, bei denen ich deutlich besseres Potential sehe als bei meiner gewählten Nische. Da sind zum Teil echte Experten am Werk. Bei einigen anderen Teilnehmern sehe ich bei der Nische kaum einen Unterschied zu einem Blog. Ich hatte mir bei der Teilnahme aber vorgenommen, eine Nischenseite zu erstellen, die dann ohne großen Pflegeaufwand (also keine wöchentlichen Artikel usw.) so stehen bleibt und Einnahmen generiert. Die Idee ist dann, solche Seiten zu wiederholen und Fehler beim zweiten oder dritten Mal nicht mehr zu machen. Erfahrene Affiliates sagen ja immer wieder, dass man viele Nischenseiten mit überschaubarem Aufwand erstellen sollte und anschließend laufen lassen muss. Weniger lukrative Seiten sollten dann schnell wieder offline gehen. In Summe bleiben aber einige Seiten hängen, die mit sehr überschaubarem Aufwand Einnahmen generieren. Bei einem Blog mit regelmäßig neuem Inhalt trifft das natürlich eher weniger zu. Aber okay, so hat jeder Teilnehmer so seine Vorstellungen. Ich bin sehr gespannt auf die Ergebnisse in einigen Wochen und auch auf den Weg dorthin!

Inhalte

Ich möchte bei etwa 20-30 Seiten Inhalt landen. Ich habe mich dazu entschlossen, so schnell wie möglich diese Seiten online zu haben und nacheinander Inhalte zu erweitern. Das hat den Vorteil, dass man die Seiten schon mal promoten kann. Auch wenn noch nicht alles perfekt ist. Ich werde mich bei meiner Seite auf Themen rund um Online Rechnungen konzentrieren. Dazu gehört ein Anbieter- und Preisvergleich, die Vorteile von solchen Diensten und auch der grundsätzlich zu erwartende Funkionsumfang. Ich möchte aber auch ein wenig über Software as a Service allgemein berichten. Einfach weil es mich persönlich sehr interessiert. Wenn die Seite gut läuft, werde ich langfristig auch andere Online Services für Kleinunternehmen hinzufügen. Ob auf dieser oder einer anderen Nischenseite wird sich dann zeigen.

Tipps zum Artikel schreiben:

Suchmaschinenoptimierung

Im Weblog-ABC habe ich schon einige Artikel zum Thema Suchmaschinenoptimierung geschrieben, die ich hier gerne noch einmal verlinke:

In dieser Woche habe ich mich auf die Offpage Suchmaschinenoptimierung konzentriert. Dabei geht’s hauptsächlich darum, Links von anderen Seiten zu bekommen. Nichts ist wertvoller, als Empfehlungen von anderen Websites. Wenn auf eine fremde Seite hingewiesen wird, muss der Inhalt gut sein. So die Schlussfolgerung von Google & Co, die immer noch Bestand hat und richtig ist. Meines Erachtens sind diese Backlinks das A und O einer jeden Seite. Im Weblog-ABC habe ich schon einige Tools zum Backlink Check vorgestellt. Im Wesentlichen ist es wichtig, viele Follow Backlinks (da sind die guten Links, denen Google auch tatsächlich folgt) zu erhalten. Das ist aber einfacher geschrieben als in die Tat umgesetzt. Backlinks zu kaufen finde ich nicht gut, das mag Google nicht und es kommt für mich weder für Weblog-ABC noch für irgendwelche Nischenseiten in Frage. Wenn ich mich richtig erinnere, ist es in der Challenge auch nicht erlaubt.

Zum Aufbau von Traffic habe ich im Bericht mehr Besucher auf meiner WordPress Website viele Tipps gegeben. Aber auch im Artikel Website in 15 Schritten bekannt machen habe ich einige Vorgehensweisen beschrieben. Die Serie Website erstellen stellt in einem eigenen Teil auch Traffic Tipps vor. Diese Tipps sind auch die Grundlage beim Aufbau von Traffic für meine neue Nischenseite!

Ich habe einige User bei Frage und Antwort Portalen. Dort habe ich Fragen zu Online Rechnungen beantwortet und dabei auch auf meine Nischenseite hingewiesen. Wichtig ist aber, dass auch die Fragen ohne den Link beantwortet werden. Ansonsten wäre das für mich nichts anderes am SPAM und das möchte ich unter allen Umständen vermeiden. Die erwähnten Portale sind Stern und Gute-Frage. Außerdem habe ich ein wenig recherchiert und viele gute Blog Artikel zu diesem Thema gefunden. Den ein oder anderen (immer sinnvollen) Kommentar habe ich auch hinterlassen. Zunächst einmal habe ich in dieser Woche nicht darauf geachtet, dass es sich um die gute Seite der Macht, also um Follow Links handelt. Es ist ohnehin meines Erachtens unglaubwürdig, wenn eine Seite nach 2 oder 3 Wochen schon solche Links vorweisen kann. Die kommen erst mit der Zeit!

WordPress

Der Einsatz von Plugins ist ein Muss. Sie machen das Webmaster Leben zum Teil sehr viel leichter. Bei einer Nischenseite gehört ein Plugin zur Maskierung der Links (leider) dazu. Das sagen zumindest alle erfahrenen Affiliates. Ich habe mich für Smart Links entschieden, ein sehr gutes und stabiles WordPress Plugin. Das Tool sorgt dafür, dass Links quasi über meine eigene Seite auf die Zielseiten umgeleitet werden. Die Besucher meiner Nischenseite können den tatsächlichen Link also nicht sehen. Anscheinend sorgt das bei vielen Besucher dafür, dass man auf solche Links eher klickt als auf direkt zu erkenndende Affiliate Links. Na ja, ich halte davon sehr wenig, möchte aber im Umkehrschluss auch eine kommerziell erfolgreiche Nischenseite aufbauen. Daher muss ich dieses Spielchen notgedrungen mitmachen. Ansonsten habe ich mich gegen WP-SEO entschieden, da es sich bei dem tollen Plugin von Sergej Müller um ein kostenpflichtiges Plugin handelt. Ich habe schon in das Theme investiert und möchte eigentlich keine weiteren Kosten entstehen lassen. Gute Alternativen sind im Artikel die besten SEO Plugins beschrieben. Ich habe mich aber mit WordPress SEO für ein relativ neues Plugin entschieden. Ich möchte das Tool einfach mal ausprobieren und vielleicht in einigen Wochen hier im Weblog-ABC über meine Erfahrungen damit berichten. Natürlich muss auch ein SPAM Plugin her. In diesem Bereich habe ich mich für AntiSPAM Bee entschieden.

Website Feintuning

Im Grunde habe ich diese Woche viele unsichtbaren Dinge erledigt. Neben Offpage Optimierung sind das vor allem auch WordPress interne Tätigkeiten. Eines habe ich schon gelernt: Mit einem bereits auf die deutsche Sprache eingestellten Theme hätte ich mir einiges an Aufwand sparen können.

Am Design zu feilen hat mich auch einiges an Zeit gekostet. Aber okay, das hat auch Spaß gemacht.

Fazit Woche 3

Die Website füllt sich immer mehr mit Inhalten. Die Anfragen zu Partnerprogrammen laufen zum Teil noch. Das ist aber auch nicht so zeitkritisch, denn meine Nischenseite ist für die Suchmaschinen noch so gut wie unsichtbar. Es wurden bisher so gut wie gar keine Besucher über Google & Co auf die Nischenseite geschickt. Es wird mich bestimmt auch noch 2-3 Wochen Zeit kosten, bis sich daran etwas ändern wird. Mehr Inhalt und mehr Suchmaschinenoptimierung werden dabei hoffentlich helfen.

Bildquelle: © frank peters – Fotolia.com

2

Challenge Woche 2: Online Rechnungen erstellen

Ich war zwar spät dran, aber es geht vorwärts mit meiner Nischenseite.

Die Challenge fängt an Spaß zu machen. Mal sehen, ob am Ende eine Nischenseite mit ein paar Euro Einnahmen pro Monat herausspringt. Darin werde sowohl ich als alle anderen Teilnehmer Nischenseiten Challenge in den nächsten Wochen arbeiten. Es gibt viele gute Ideen, die über Solar Poolheizungen bis hin zu schnell gesund zunehmen reichen.

Hosting und Plattform

In den letzten Tagen habe ich mich auf das Erstellen der Nischenseite konzentriert. Zunächst einmal habe ich mich für den Hostingpartner DomainFactory entschieden, der auch Weblog-ABC hostet. Dort habe ich mir als erstes die Domain für 5,88 Euro registrieren lassen.

Als Motor für meine Nischenseite habe ich mich für WordPress entschieden. Ich möchte mich auf die Nischenseite konzentrieren und mit WordPress kenne ich mich schon ganz gut aus. Bei Domain Factory kann man WordPress direkt installieren. Alle notwendigen Einstellungen werden direkt vorgenommen. Nach der Installation mußte ich lediglich noch die Dateien Robots.txt (für die Suchmaschinen; das Impressum mit meiner Adresse schliesse ich z.B. immer aus) und .htaccess erstellen.

Domäne auswählen

Als Domäne habe ich mir Online Rechnungen erstellen ausgesucht. Das habe ich im Grund ja schon in meinem Bericht Woche 1 – Nische finden angedeutet. Ich bin davon überzeugt, dass sich mit diesen Keywords gute Einnahmen erzielen lassen. Die Schwierigkeit wird meines Erachtens eher darin liegen, ausreichend Traffic auf die Website zu bekommen. Jetzt wird sich zeigen, ob meine Traffic Tipps auch für Nischenseiten funktionieren. Derzeit gehe ich davon aus, dass dieses Projekt nur dann erfolgreich sein wird, wenn ich es mit der Nischenseite zumindest in die Top 10 zu diesen Keywords schaffen werde. Das wird schwer. Vielleicht finden sich aber auch gute Keyword Kombinationen, die mir ähnlich zielgerichteten Traffic über Google bringen. Wie auch immer, es wird auf jeden Fall spannend.

WordPress Theme auswählen und anpassen

Anschließend habe ich bei Solostream und ThemeForest nach einem geeigneten WordPress Theme (=Designvorlage) gesucht. Bei Themeforest bin ich schließlich fündig geworden. Ich habe mir das WP eCommerce Theme FreshShop für umgerechnet 28 Euro gekauft. Das ist eine einmalige Summe und ich habe mit kommerziellen WordPress Themes einfach die besseren Erfahrungen gemacht.

In den nächsten Stunden habe ich das Theme nach meinen Vorstellungen angepasst. Natürlich bin ich damit noch nicht fertig. In den nächsten Tagen muss ich qualitativ guten Inhalt veröffentlichen. Dann wird sich die Nischenseite auch vom Design her noch verändern. Aber die Richtung steht schon mal und ich bin mit dem Theme auch zufrieden. Es holt die Besucher gut ab und durch die farbigen Buttons kann ich auch die Affiliate Textlinks ganz gut über Shortcodes einbinden. Landingpages sind mit diesem Theme gut machbar.

Damit das Design etwas anspruchsvoller wirkt, habe ich mir für 3,90 Euro ein paar Bilder bei Depositphotos gekauft.

Die nächsten Schritte

Jetzt muss ich meiner Nischenseite weitere Inhalte hinzufügen und damit beginnen, die Nischenseite bekannt zu machen. Die Anmeldung bei den Partnerprogrammen läuft zum Teil noch. Bei der Kommerzialisierung werde ich vor allem auf Affiliate Marketing Sales und Leads setzen.

5

Blog Einnahmen und Statistik im Februar 2012

Obwohl der Februar weniger Tage hat, konnte Weblog-ABC im vergangenen Monat einen Besucherrekord verzeichnen. Zum ersten Mal konnte ich mehr als 6.000 Besucher begrüssen. Die Einnahmen haben sich ebenfalls sehr gut entwickelt. Den Meilenstein mehr als 10.000 Seitenaufrufe kann ich in diesem Monat auch abhaken.

Blog Einnahmen Februar 2012

Im Februar habe ich 219,39 Euro (Vormonat: 128,96 Euro) mit Weblog-ABC eingenommen. Im Vergleich zum Vormonat sind die Einnahmen deutlich gestiegen.

Wichtig: In den letzten Wochen wurde ich von 2 anderen Bloggern darauf angesprochen, warum ich nicht mehr Einnahmen mit Weblog-ABC erziele. Die Aussagen gingen eigentlich immer in die Richtung, dass man mit einem sehr stark themenbezogenen Blog mit dieser Besuchszahl bei Textlinks und vor allem auch Textreviews sehr gutes Geld verdienen kann. Das stimmt natürlich und ich bin mir darüber auch durchaus bewußt. Mir ist aber der Inhalt viel wichtiger. Textreviews, die nicht ins Weblog-ABC passen, lehne ich daher immer ab. Da sind mir alleine bei den Anfragen, die an mich herangetragen wurden, schon viele Einnahmen entgangen. Gar nicht auszudenken, wieviel Geld man da verdienen kann, wenn man sich noch aktiv um solche Reviews kümmert. Das ist aber nicht mein Ziel. Ich möchte Artikel schreiben, zu denen ich mich selbst entschlossen habe. Natürlich werde ich auch immer wieder Textreviews schreiben. Aber nur, wenn ich davon überzeugt bin, dass der Inhalt einen Mehrwert für die Besucher beinhaltet. Ansonsten kann und werde ich gerne auf diese zusätzlichen Einnahmen verzichten. Man muss nicht auf jeden Zug aufspringen!

In diesem Monat konnte ich mit Everlinks immerhin ein passendes Review schreiben und dadurch etwas mehr Einnahmen erzielen. Erfreulich ist aber vor allem, dass die Direktvermarktung immer besser anläuft und mittlerweile einen erheblichen Anteil an den Gesamteinnahmen hat. Hier die Einnahmequellen im Detail:

  • Affiliate Marketing: 52,00 Euro
  • AdSense: 20,39 Euro
  • Direktvermarktung: 90,00 Euro
  • Bezahlte Posts: 57,00 Euro

Zugriffsquellen

Im Februar sind insgesamt 6.103 Besucher ins Weblog-ABC gekommen.

  • Suchmaschinen: 4.426 (72,52%)
  • Direkte Zugriffe: 1.055 (17,29%)
  • Verweis-Websites: 615 (10,08%)
  • Sonstiges: 7 (0,11%)

Es fällt auf, dass wie schon im Vormonat schon wieder deutlich mehr Besucher auf meine Seite gekommen sind. Das ist eine sehr erfreuliche Entwicklung und ich bin schon auf die kommenden Wochen gespannt!

Weblog-ABC Besucher- und Einnahmen Statistik

Monat Besucher Seitenzugr. Seiten/ Besuch Abspr.rate Ø Besuchszeit Einnahmen
Februar 6.103 10.226 1,68 77,63 01:32min 219,39 Euro
Januar 5.499 9.089 1,65 77,63 01:22min 128,96 Euro
Dezember 4.568 7.466 1,63 78,59 01:21min 125,03 Euro
November 4.265 7.021 1,65 78,62 01:18min 121,16 Euro
Oktober 4.841 8.896 1,84 78,81% 01:21min 103,26 Euro
September 5.132 9.290 1,81 76,25% 01:28min 127,70 Euro
August 5.296 9.072 1,71 76,15% 01:22min 143,80 Euro
Juli 4.854 8.856 1,82 72,87% 01:41min 149,52 Euro
Juni 4.427 7.464 1,69 75,83% 01:31min 126,75 Euro
Mai 4.527 7.952 1,76 74,97% 01:27min 115,33 Euro
April 4.481 7.908 1,76 74,58% 01:31min 155,76 Euro
März 5.482 9.131 1,67 76,61% 01:24min 195,48 Euro
Februar 4.974 8.961 1,80 74,45% 01:39min 168,29 Euro
Januar 4.773 8.320 1,74 74,75% 01:45min 130,49 Euro
Dezember 4.386 7.230 1,65 75,13% 01:39min 125,38 Euro
November 4.882 7.977 1,63 73,56% 01:42min 123,87 Euro
Oktober 4.769 8.187 1,72 74,19% 01:47min 110,18 Euro
September 4.479 7.534 1,68 72,85% 01:44min 138,71 Euro
August 4.509 7.585 1,68 73,83% 01:47min 82,37 Euro
Juli 3.756 6.822 1,82 73,14% 02:02min 88,07 Euro
Juni 3.056 5.370 1,76 73,92% 02:00min 94,63 Euro
Mai 2.881 4.805 1,67 73,10% 01:28min 53,34 Euro
April 2.925 5.323 1,82 72,03% 01:59min 42,77 Euro
März 2.844 4.978 1,75 71,94% 02:08min 18,60 Euro
Februar 3.182 5.406 1,70 72,19% 01:43min 16,10 Euro
Januar 2.066 3.476 1,68 71,25% 01:38min 14,96 Euro

Beliebte Artikel im Februar 2012

Fazit und Ausblick

Der Februar war ein in allen Belangen sehr erfolgreicher Monat. Neben einem Besucherrekord (inkl. Seitenaufrufen) konnte Weblog-ABC auch die meisten Einnahmen erzielen. Für den März erwarte ich einen weiteren moderaten Anstieg der Besuchszahlen. Bei den Einnahmen bin ich sehr zuversichtlich. Es gibt bereits jetzt Anzeichen, die auf einen deutlichen Einnahmerekord im März hindeuten. Mal sehen!

2

Nischenseiten Challenge – Woche 1: Nische finden

In der Nischenseiten Challenge von Selbständig im Netz geht es darum, in 13 Wochen eine neue Nischenseite aufzubauen. Während dieser Zeit berichten alle Teilnehmer jede Woche über die eigene Nischenseite. Es geht darum, möglichst viel Einnahmen in dieser Zeit zu erzielen.

Die Idee ist genial und ich muss einfach dabei sein. Es geht mir dabei aber nicht in erster Linie um die Einnahmen. Viel wichtiger ist es, aus dem Wettkampf zu lernen. Darum habe ich vor mehr als 2 Jahren auch Weblog-ABC ins Leben gerufen. Ich möchte einfach Projekte wie dieses angehen und nicht erst gross die Literatur studieren. Geht alles gut, bin ich am Ende der Challenge stolzer Betreiber einer profitablen Nischenseite. Wenn nicht, auch gut. Dann werde ich die Seite eben wieder entfernen.

Mein Motto für die Challenge: Einfach mal ausprobieren, Spaß haben, aber auch hart für den Erfolg arbeiten!

Eine Nischenseite behandelt ein vergleichsweise kleineres Thema. Durch Affiliate Marketing Partnerprogramme wird im Laufe der Challenge versucht, möglichst viele Einnahmen aus der Seite zu erzielen. Wer am Ende die meisten Einnahmen verbuchen kann, hat die Challenge gewonnen.

Auf der Suche nach einer Nische

Bei der Suche nach einer Nische habe ich mich auf typische Problemstellungen für Blogger konzentriert. Dabei sind mir wirklich viele Themen direkt eingefallen, von denen ich hier exemplarisch nur einige aufführen möchte.

  • Die vielen SPAM Kommentare / Trackbacks nerven gewaltig
  • Content-Klau
  • Hacker-Angriffe
  • Zu wenig Zeit zum Bloggen
  • Schreibblockade oder keine Ideen für neue Artikel
  • Abhängigkeit von Google
  • Viele Partnerprogramme zahlen erst aus, wenn eine Rechnung gestellt ist
  • Anonymität im Internet
  • Blog Ladezeit
  • Plugin Probleme nach WordPress Upgrades

Ich könnte noch einige andere Probleme aufführen, bin mir aber schon recht sicher über die Nischenseite. Wie ich im Jahresrückblick schon geschrieben habe, sind einige Provisionen noch nicht an mich ausbezahlt worden, weil ich einfach keine Rechnungen stellen möchte. Da es sich mittlerweile doch um beträchtliche Summen handelt, habe ich mir schon in den letzten Wochen viele Gedanken zu diesem Thema gemacht. Viele andere Webworker haben bestimmt ähnliche Probleme. Ich werde mich für einen Online Dienst zum Erstellen einer Rechnung entscheiden. Das geht einfach schneller, die Daten gesichert und es gibt meistens auch eine Mini-Buchhaltung dazu. Auch bei Kleinunternehmern ist das ja nicht gerade unwichtig.

Nische gefunden. Und die Keywords?

Okay, meine Nische wird sich also mit einem typischen Software as a Service (SaaS) Thema beschäftigen. Dieses Thema hat Zukunft, zumal auch die Bedenken gegen Cloud Computing laut Statistik vor allem bei Selbständigen mit kleinerem Jahresumsatz immer geringer werden. Noch vor Jahren war die Sicherung der wertvollen Kundendaten auf einem fremden nicht selbst kontrollierten Server ein echtes Problem für viele Interessierte. Sicherlich ist die USA da schon etwas weiter, aber in Deutschland werden die Bedenken auch langsam aber sicher weniger. Das Thema Online Rechnungen schreiben ist also ein Thema mit einer vielversprechenden Zukunft. Ich habe die Keywords mal in das Google AdWords Keyword Tools eingegeben.

Für das Keyword Online Rechnungen sieht es laut Google’s Keyword Tool ganz gut aus. 74.000 Suchende pro Monat in Deutschland sind schon eine Hausnummer. Zu diesem Keyword gibt es einige gute Partnerprogramme bei Superclix und Belboon (Partnerlinks). Da es auch darum geht, Rechnungen zu erstellen, habe ich meine Keywords noch um „erstellen“ erweitert. Das Keyword „schreiben“ wäre noch besser gewesen, dazu war aber meine Wunschdomäne leider schon belegt. Zum Keyword Rechnungen erstellen besteht die Aussicht auf weitere 8.100 Besucher. Natürlich sind das alles Idealwerte, die wohl keine Seite je erreichen wird. Wenn ich mit der Nische aber in die erste Suchergebnis-Seite komme, kann ich mit einer guten Konversionsrate hoffentlich viele Besucher dazu bringen, ihre Rechnungen in Zukunft online zu erstellen.


Meine Nische: Online Rechnungen erstellen


Die Konkurrenz wird zwar im AdWords Keyword Tool als gering eingestuft. Es sind aber schon ein paar Seiten da. Mal sehen, ob ich es relativ weit nach vorne in die Suchergebnisse zu den genannten Keywords schaffe. Davon hängt der Erfolg ab und darauf werde ich mich in den kommenden Wochen ganz stark konzentrieren.

Interesse im zeitlichen Verlauf (Google Insights)

An der Übersicht zum Keyword Online Rechnungen ist schön zu erkennen, dass dieses Thema in den letzten Jahren auf dem aufsteigenden Ast war. Ich vermute, daran wird sich auch in den nächsten Jahren nichts ändern. Die Challenge läuft zwar nur 13 Wochen lang, aber ich möchte danach schon auch noch etwas einnehmen.

Warum nehme ich an der Challenge teil?

Wie schon kurz angedeutet möchte ich vor allem einiges aus der Nischenseiten Challenge lernen. Ich habe mich in den letzten Monaten öfters mal mit dem Thema Nischenseite beschäftigt. Als ich letzte Woche von der Nischenseiten Challenge gelesen habe, war ich begeistert. Mein erster Gedanke: Schade, dass ich nicht die Zeit habe, bei dieser klasse Aktion mitzumachen und daraus zu lernen. Jetzt habe ich beschlossen, ein paar Nachtschichten einzulegen und doch noch mitzumachen. Sicher werde ich es nicht auf die vorderen Plätze schaffen, aber egal. Hauptsach der Lerneffekt stellt sich ein.

Die nächste Schritte

Die Nische ist ausgesucht und die URL habe ich auch reserviert. Die WordPress Software ist installiert und ich werde in den nächsten Tagen die Seite mit Inhalt füllen. Wichtig ist eine gute Recherche. Ich werde sicherlich nicht so viele Seiten veröffentlichen, aber die Qualität der Informationen soll sehr hoch sein.

Natürlich habe ich mir auch schon ein WordPress Theme ausgesucht. Dazu aber im nächsten Artikel mehr, wenn es um die URL und die Inhalte geht.

Wie findet ihr diese Nische?

0

INTERNETHANDEL Jubiläumsausgabe

Derzeit gibt eine Jubiläumsaktion anlässlich der 100. Ausgabe von INTERNETHANDEL.

Alle Blogger und Online-Händler erhalten für einen Artikel oder eine Empfehlung völlig gratis:

  • 12 Ausgaben des monatlich erscheinenden Fachmagazins
  • 12 Monate vollen Zugriff auf das Lieferantenverzeichnis.

Link zur Aktion: Ein Jahr Gratis Aktion.

Über das Magazin

Im Fachmagazin INTERNETHANDEL werden seit sieben Jahren jeden Monat Themen rund um den erfolgreichen Handel im Internet veröffentlicht. Schwerpunkte sind vor allem Interviews mit erfolgreichen Unternehmern, Praxistipps von Experten, Geschäftsideen und aktuelle Studien.

Ein Abonnement gibt es derzeit ein Jahr lang zum Sonderpreis von 36,- EUR (bisher 96,- EUR). Das sind 3 EUR pro Ausgabe. Ein sehr fairer Preis, zumal die Inhalte sehr hochwertig sind. Das kann ich gut beurteilen, da ich schon einige Ausgaben für die Vorstellungen hier im Weblog-ABC gelesen habe.

Lieferantenverzeichnis

Das Lieferantenverzeichnis von INTERNETHANDEL beinhaltet derzeit 2.000 Hersteller und 1.000 Großhändler. Es bietet neben 800.000 Produkten auch Zugriff auf die Großhandelskontakte der Profi-Einkäufer.

Online-Händler wissen, wie schwierig es ist, gute

  • Lieferanten,
  • Produkte und
  • Konditionen zu finden.

Link: Lieferantensuchmaschine

Das Lieferantenverzeichnis kann beim schweren Start in die Selbständigkeit unterstützen und auch bestehenden Online-Händlern gute Kontakte vermitteln. Ein Blick in die Datenbank kann nichts schaden!

Aktuelle Ausgabe

In der aktuellen Ausgabe geht INTERNETHANDEL auf 100 goldene Regeln für Online-Händler ein.

Dabei werden Tipps und Tricks zu den folgenden Themen rund um das Betreiben eines Onlineshops gegeben: Strategien, Praxistipps, Ratschläge, Lieferantensuche und Verhandlungsführung, Online-Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Benutzerfreundlichkeit (Usability), Conversion-Optimierung, Outsourcing und rechtssicherer Handel.