rss
3

Die besten Keywords finden – Stoppworte

In der Serie Die besten Keywords finden gebe ich viele gute Tipps zu Keywords. In diesem Artikel gehe ich näher auf die sogeannten Stoppworte ein. Das sind Wörter wie der, die, das, ein, eine, und, oder, wie, aber, hier…! Der Artikel Die besten Keywords finden – Einzahl oder Mehrzahl? enthält einige Beispiele zu Suchanfragen. In diesen Beispielen habe ich jeweils ohne Stoppwörter gesucht. Es waren Anfragen wie „Flug buchen“ oder „Weltreise buchen“. Nur die wenigsten suchen nach „Eine Weltreise buchen“. Wie auch immer, die Suchergebnisse sind für beide Varianten zum Teil verschieden. Wer seine Website oder auch einzelne Artikel optimieren will, muss das berücksichtigen.

Es gibt aber auch einige Keyword Phrasen, bei denen das Suchen mit Stoppwörtern durchaus sinnvoll ist. Wer z.B. nach „Die besten WordPress Plugins“ sucht wird wohl kaum „WordPress Plugins Beste“ eingeben. Oder? Übrigens steht derzeit Weblog-ABC auf Platz 1 der Google Suchergebnisse zu dieser Phrase.

In der Regel wird also eher nicht mit Stoppwörtern gesucht. Es gibt aber Ausnahmen. Am besten schaltet ihr einfach den gesunden Menschenverstand ein und überlegt, mit welchen Begriffen oder Phrasen ihr selbst euren Inhalt suchen würdet. Dann findet sich auch eine passende Keyword Phrase. Manchmal sind Phrasen mit Stoppwörtern besser als Keywords, nach denen man auch selbst sucht. Warum? Viele Keywords sind stark umkämpft. Da ist es zum Teil fast schon unmöglich in die erste Seite der Suchergebnisse (SERPs) zu kommen. Daher ist es oft besser, sich für nicht ganz so übliche Keywords oder Phrasen zu entscheiden. Da ist der Markt nicht so umkämpft und ihr könnt die ein oder andere Top 10 Platzierung in den SERPs abstauben. Eure Seite wird zwangsläufig bekannter und langfristig steigt auch euer Ranking für das umgekämpfte Keyword durch externe Links mit entsprechendem Ankertext.

Wer sich gar nicht in die Suchenden hineinversetzen kann, findet mit der Fireball Live Suche ein hilfreiches Tool. Dort kann man sich die Anfragen der Suchenden in Echtzeit anschauen. Nehmt euch mal 5 Minuten Zeit und schaut euch die Anfragen an. Interessant! Also bei mir wurde nach „stenken ostpreussen, einfuhrzollabgaben, elvis tattoo, refraktorteleskop, tattoo, backrezepte, raiffeisen wittlich, schuhe in untergrössen, steinbruch fossilien thüringen, burg wächter und fossilien sammeln sachsen“ gesucht. Festhalten kann ich bei meinem 5 Minuten Test: Stoppworte werden nur selten verwendet in der Suche. Ach übrigens, wenn ihr nach ein paar Versuchen die Livesuche nicht mehr aktualisieren könnt, löscht einfach den Browser Cache, dann geht’s wieder!

Mehr über den Autor

Andreas ist Senior Projektmanager in einem der weltweit größten Softwareunternehmen. Nebenbei ist er freier Dozent und lehrt an Fachhochschulen die Themen "Internationales Projektmanagement" und "Softwarearchitektur". Hier im Weblog-ABC gibt Andreas regelmäßig Webmaster, Affiliate und SEO Tipps. Mehr über Andreas und Weblog-ABC.

Social Media - Den Artikel empfehlen!

Kommentare und Trackbacks (3)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. Mirko sagt:

    Ein sehr aufschlussreicher Artikel. Zumal man bei den umkämpften Keywords, wie hier gesagt wird so schnell nicht auf den oberen Rängen zu finden sein wird. Meiner Meinung nach ist alles was sich außerhalber der ersten SERP abspielt ohnehin uninteressant. Ich kann diesen Artikel nur beipflichten. Besser mit außergewönlichen Keywords eine Topposition und die ersten Besucher begrüßen, als krampfhaft versuchen, bei den Big-Playern dabei zu sein…