rss
1

SEM 2010

Nachdem an dieser Stelle die SEO-Trends für 2010 bereits publiziert wurden, macht es sicher Sinn, auch etwas zum Thema SEM 2010 zu posten. Was ist im SEM Bereich an Trends und Neuigkeiten zu erwarten.

  1. Conversion-Optimierung ist King: Der Wettbewerb wird auch im SEM Bereich und hier natürlich insbesondere bei Google Adwords immer härter. Die Anzahl der eingeblendeten Anzeigen soll sich im letzten Jahr auf dem deutschen Markt nahezu verdoppelt haben. Dieser gigantische Anstieg führt dazu, dass auch bei „Long Tail“-Suchkombis die Ergebnisseiten von Google mit Anzeigen zugekleistert sind. Das treibt die Klickpreise und die Wahrnehmung muss mit mehr Wettbewerbern geteilt werden. Dies zwingt dazu, immer mehr aus dem bestehenden Traffic herauszuholen. Wem dies z.B. mit dem Google Conversion Optimierungstool gelinkt, holt am meisten aus der Kampagne heraus und kann am aggressivsten Bieten.
  2. Optimierung des Qualitätsindex: Aus der steigenden Konkurrenz folgt auch, dass man seinen Quality Index am besten auf 10 optimiert, damit man möglichst weit oben stehen kann, ohne die höchsten Klickpreise zahlen zu müssen. Wer unter Punkt 1 seine Hausaufgaben macht, hat auch hier bereits vorteile.
  3. Automatisierung: Wer Kampagnen mit tausenden von Keywords fährt, wird immer stärker auf unterstützende Tools zurückgreifen müssen, um die Kampagnenerstellung weitgehend automatisieren zu können. Das gleiche gilt für das Bidmanagement.
  4. Augen offen halten nach Alternativen. Wer meint, sein Potential schon ausgeschöpft zu haben, der sollte sich nach einem Lister umschauen, mit dessen Hilfe, die Adwords-Kampagnen auch z.B. bei yahoo hochgeladen werden können.
  5. In den Anzeigentexten steckt oft noch nicht ausreichend ausgeschöpftes Potential. Also mehr und bessere Anzeigen texten und weiter nach dem optimalen Wording suchen. Diese Regel galt schon immer. Die Wichtigkeit steigt aber angesichts der größeren Konkurrenz auch weiter an.
  6. Die Möglichkeiten bei youtube zu werben via Adwords werden immer vielfältiger. Mit der Einblendung der View-through-Conversion-Rate zeigt Google die Verkäufe an, die durch das bloße sehen einer Anzeige und das spätere Ansteuern eines Onlineshops ohne den Klick auf das Werbemittel generiert wurden. Wer auch Geld in Branding stecken kann, hat hier jetzt ein interessantes Tool an der Hand.
  7. Neben Kampagnen für youtube gilt es auch Kampagnen für den mobilen Bereich aufzusetzen. Hier gilt in noch viel stärkerem Maße die Maxime, dass man oben stehen muss, weil man auf den kleinen Displays nur geklickt wird, wenn man ganz oben steht.

Klaus-Martin Meyer ist seit Jahren in den Bereichen SEM, und SEO aktiv u.a. für den Onlineshop serviette.de.

Vielen Dank Klaus-Martin für den Gastartikel, der die verschiedenen SEM 2010 Trends sehr schön beschreibt.

Du hast Interesse, einen Gastartikel hier auf „Weblog-ABC“ zu veröffentlichen? Dann sende einfach eine eMail mit einer kurzen Vorstellung Deines Artikels oder nutze unser Kontaktformular.

Mehr über den Autor

Andreas ist Senior Projektmanager in einem der weltweit größten Softwareunternehmen. Nebenbei ist er freier Dozent und lehrt an Fachhochschulen die Themen "Internationales Projektmanagement" und "Softwarearchitektur". Hier im Weblog-ABC gibt Andreas regelmäßig Webmaster, Affiliate und SEO Tipps. Mehr über Andreas und Weblog-ABC.

Social Media - Den Artikel empfehlen!