rss
0

Die besten iPhone Apps der Welt für Geschäftsreisen

reisenGeschäftsreisen können mit einem iPhone im Gepäck richtig Spaß machen. Über einen eingebauten GPS Empfänger bestimmen die schönen Geräte über einen Kompass die aktuelle Position. Mittels Techniken wie WLAN, EDGE oder 3G werden Landkarten auf das iPhone (oder auch das iPod) gebracht. Diese enthalten alle notwendigen Informationen wie z.B. Restaurants, Hotels, Sehenswürdigkeiten, Tankstellen oder einfach nur die Telefonnummer eines Taxis. Grundvoraussetzung sind die richtigen iPhone Apps, die nicht nur auf Geschäftsreisen Spaß machen.

Welche iPhone Apps helfen bei einer Reise?

Google iPhone Apps – Google Earth, Google Maps (Landkarten), Gmail und YouTube auf dem iPhone. Einfach genial!

Die Kartenapplikation Google Earth kann auf dem iPhone oder auch auf dem iPod Touch genutzt werden. Es stehen alle Funktionen der PC Version zur Verfügung. Eine richtig runde Sache! Benutzer können mit den Fingern auf dem Display durch die Kartenlandschaft navigieren. Spreizen und Zusammenführen zweier Finger vergrößert bzw. verkleinert den Kartenausschnitt. Interessant ist auch die Integration von Wikipedia. Dadurch können z.B. für Sehenswürdigkeiten weitere Informationen abgerufen werden. Einfach eine tolle App und nicht für die Männer mehr als nur eine richtig schöne Spielerei ist! :-)

Wer unterwegs emails lesen oder schreiben möchte, ist mit der Gmail App bestens bedient. Neben der Gmail App ist lediglich ein kostenloses Gmail Account notwendig. Natürlich ist sowohl ins iPhone als auch in den iPod eine email Funktion integriert. Wer also kein Google Gmail Account anlegen will, der kann auch diverse eMail Konten über die eingebaute Funktion abrufen.

Das auch Google YouTube als iPhone App zur Verfügung steht, ist fast klar. Benutzer können sich auch Video’s über die YouTube Plattform über das iPhone anschauen.

Schön, jetzt warte ich nur auf die nächsten interessanten Apps, die ich hier veröffentlichen kann. Also Entwickler, haut rein in die Tasten!

Achso, eins noch. Wer die höheren Kosten für ein iPhone scheut, kann sich auch ein iPod zulegen. Der einzige nennenswerte Unterschied ist, dass bei einem iPod kein Telefon eingebaut ist. Wer z.B. WLAN Zugang hat, kann aber auch mit dem iPod über „Voice over IP“ telefonieren.

Wer weitere nützliche Apps für unterwegs kennt, kann sie hier gerne in den Kommentaren posten!

Mehr über den Autor

Andreas ist Senior Projektmanager in einem der weltweit größten Softwareunternehmen. Nebenbei ist er freier Dozent und lehrt an Fachhochschulen die Themen "Internationales Projektmanagement" und "Softwarearchitektur". Hier im Weblog-ABC gibt Andreas regelmäßig Webmaster, Affiliate und SEO Tipps. Mehr über Andreas und Weblog-ABC.

Social Media - Den Artikel empfehlen!

Kommentare geschlossen.